Aktuelles

Jubiläumskongress „30 Jahre DZOI“

Einladung nach Koblenz | 7.-9. August 2020

2020 feiert das DZOI sein 30-jähriges Jubiläum. Als zweitältester Implantologen-Verband planen wir ein ganz besonderes Jubiläumsfest für unsere Mitglieder und laden vom 7. bis 9. August 2020 nach Koblenz ein.

Wenn der „Rhein in Flammen“ steht

Höhepunkt des Programms ist das einmalige Feuerwerksspektakel „Rhein in Flammen“. Erleben Sie dieses besondere Ereignis mit uns auf einem eigens gecharterten Schiff. Genießen Sie exklusive Blicke auf Deutschlands schönstes Rhein-Event bei einem köstlichen Flying Dinner und Live-Musik.

Übernachten am Moselufer

Kongressort ist das Hotel Fährhaus in Koblenz, das direkt am Moselufer liegt und erst Mitte Februar 2019 eröffnet wurde. Das Boutique-Hotel ist ein elegant-urbaner Ort, in den aller erdenkbare Luxus an Technik, Behaglichkeit und Komfort eingeflossen sind.

www.faehrhauskoblenz.de

Hier geht’s zur Anmeldung

Seien Sie dabei, wenn wir 30 Jahre DZOI im Sommer am Rhein feiern!

Alle Informationen zum wissenschaftlichen Programm, den Rahmenveranstaltungen, vorreservierten Hotelzimmern und den kompletten Anmeldebogen finden Sie hier in unserem Jubiläumsflyer.

Oder Sie sprechen unsere DZOI-Geschäftsstelle an: 0871-66 00 934, office@dzoi.de

Pioniere der Implantologie

Als Pioniere haben wir in den letzten drei Jahrzehnten maßgeblich dazu beigetragen, dass die Implantologie heute mit rund einer Million gesetzter Implantate pro Jahr aus dem Behandlungsspektrum zur Zahn- und Mundgesundheit nicht mehr wegzudenken ist. Herzlichen Glückwunsch DZOI für die geleistete Arbeit und das 30-jährige Bestehen!

—————————————————————————————————————————————————————————————

„Zahnheilkunde aktuell“ unser wissenschaftliches Programm

Für das wissenschaftliche Programm unseres Jubiläumskongresses haben wir exzellente Referenten engagiert. Unter dem Titel „Zahnheilkunde aktuell“ greifen sie gegenwärtige Fragestellungen der Zahn-Implantologie auf. Hier finden Sie:

Kongressablauf | Programm der Workshops | Programm des Mainpodiums

In Form von Workshops mit praktischen Übungen in kleinen Kollegengruppen zum Auftakt des Jubiläumskongresses am Freitag, den 7. August 2020, sowie im Mainpodium mit Vorträgen am Samstag, den 8. August 2020, werden zahlreiche Themen aufgegriffen.

Seien Sie gespannt auf aktuelle Informationen zu: Live-Sedierung, Knochenregenerations- und Weichteillappentechniken, neue Materialien, Paradontitisbehandlung, Entzündungsmanagement bei Periimplantitis, Implantologie und Navigation, Myofascialer und neuropathischer Gesichts- und Zahnschmerz, CMD, Vergleich Implantatoberflächen, digitale Volumentomografie, Implantation bei Alterspatienten und minimalinvasive Techniken.

HelferInnenkurse

Für Zahnmedizinische Fachangestellte sind zwei Kursangebote vorgesehen: am Freitag „Fit für die Praxisbegehung“, am Samstag „Notfallmanagement“.

Posterwettbewerb für den Nachwuchs

Das DZOI ruft Nachwuchswissenschaftler dazu auf, an einem Posterwettbewerb teilzunehmen. Die Gewinner werden beim Jubiläumskongresse prämiert. Themenspektrum: Laser, Implantologie, Implantatprothetik. Einsendeschluss: 5.6.20.

Infos hier

Preise im Wert von 5.000 Euro gewinnen

Auf der 200 Quadratmeter großen Terrasse des „Fährhauses“ mit seiner sommerlichen Outdoor-Küche findet am Freitagabend des Jubiläumswochenendes ein Moselabend statt, bei dem Preise im Wert von insgesamt 5.000 Euro per Preisausschreiben verlost werden. Viel Glück!

Wenn in Koblenz „Rhein in Flammen“ ist, dann ist das vergleichbar mit dem Oktoberfest in München. Der Top-Besuchermagnet sorgt dafür, dass Hotelzimmer und Schiffskapazitäten schon weit im Voraus komplett ausgebucht sind. Für Sie haben wir natürlich vorreserviert und sogar ein eigenes Schiff gechartert, damit Sie das traditionelle Feuerwerksspektakel, das den Rhein und den Nachthimmel erstrahlen lässt, exklusiv aus nächster Nähe erleben können.

Noch mehr Praxis

Das Deutsche Zentrum für orale Implantologie e. V. hat seiner zentralen Fortbildung ein Update verpasst. Schon im 23. Curriculum Implantologie vom 7. bis 12. Oktober 2019 werden die Kernpunkte umgesetzt: noch mehr praktische Übungen jetzt neu auch zu den Themen Knochenersatzmaterial, Laser und Nahttechnik sowie Bereitstellung des kompletten, erforderlichen Kursmaterials. Das DZOI Curriculum hebt sich zudem durch seinen sechstägigen Blockunterricht sowie durch die Tatsache hervor, dass die Teilnehmenden in der Anatomie der Georg-August-Universität Göttingen an Humanpräparaten arbeiten können.

„Einen ganzen Tag lang im großen Präparier-Saal der Anatomie an Humanpräparaten arbeiten zu können, bedeutet für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unseres Curriculums Implantologie oft den entscheidenden Schritt zu mehr Sicherheit bei chirurgischen Implantationstechniken und osteoplastischen Maßnahmen“, sagt DZOI-Präsident Dr. Helmut B. Engels. Der komplette fünfte Tag des Blockunterrichts ist dafür reserviert. Nach einem anatomischen Repetitorium werden in Dreiergruppen, begleitet von unter anderem Curriculums-Leiter Prof. Dr. Dr. Wilfried Engelke, Übungen am menschlichen Schädel durchgeführt.

Hands-On Trainings haben im optimierten Ablauf des Curriculums Implantologie insgesamt einen höheren Stellenwert erhalten. Der Einstiegstag ist noch geprägt von theoretischen Grundlagen. Doch gleich am zweiten Tag erleben die Teilnehmenden einen praktisch orientierten Nachmittag mit zwei neuen Übungsanteilen: Hands-On Knochenersatzmaterial und Übungen zu Nahttechniken. Am dritten Tag stehen Laseranwendungen am Tierorgan auf dem Programm und an Tag vier zwei Phantomkurse: schablonengeführte Implantationen und Augmentationstechniken an Ober- und Unterkiefer.

Bei einer Live-OP in einer Göttinger Zahnarztpraxis am sechsten und letzten Tag des Blockunterrichts können die künftigen Zahn-Implantologinnen und Implantologen einem erfahrenen Kollegen bei einer mikrochirurgischen Implantation über die Schulter schauen und dabei die Planung und Herstellung von 3D-Operationsschablonen verfolgen.

„Wir hören durchgängig von den Teilnehmern, dass sie neben dem kompakten sechstägigen Blockunterricht, der einfach Zeit spart, den hohen Praxisanteil unseres Curriculums Implantologie besonders schätzen. Da haben wir jetzt noch mal eine Schippe draufgelegt“, so Engels.

Um den Aufwand für den Einzelnen zu reduzieren, stellt das DZOI ab dem kommenden Curriculum Implantologie das komplette, erforderliche Kursmaterial vor Ort zur Verfügung. „Die Zeit der Materiallisten ist vorbei“, ergänzt DZOI-Geschäftsstellenleiter Josef Pertl. Auch beim Umsetzen der auf den akademischen Blockunterricht folgenden fünf Module, die erforderlich sind, um den Tätigkeitsschwerpunkt Zahnimplantologie zukunftsnah zu erlangen, unterstützt der Fachverband jeden Teilnehmer und Teilnehmerin individuell. Zum Beispiel wenn es darum geht, geeignete Chairside-Teaching-Praxen oder Mentoren für die Supervision auszuwählen.

DZOI Curriculum Implantologie
7.-12.10.2019
ZMK der Universitätsmedizin Göttingen
Frühbucherrabatt bis 30.6.2019
0871 – 66 00 934
office@dzoi.de

Details zum Curriculum Impantologie hier.

Wir ertrinken in einer Flut von Vorschriften

Im Mittelpunkt der diesjährigen Gutachter-Tagung des Deutschen Zentrums für orale Implantologie e. V. stand die Datenschutzgrundverordnung DSGVO. Traditionell treffen sich die Mitglieder des zweitältesten deutschen Implantologen-Fachverbandes zu Beginn des Jahres und verbinden dies mit einer Gutachter-Fortbildung und einem Marketing-Workshop. Bei den Wahlen im Rahmen der diesjährigen Versammlung in Frankfurt am Main wurde der DZOI-Vorstand bestätigt: Präsident Dr. Helmut B. Engels, Vizepräsident Dr. Thomas Freiherr von Landenberg, Schatzmeister Dr. Hans-Joachim Habermehl und Schriftführer PD Dr. Dr. Arwed Ludwig.

Flut von Verordnungen
„Wenn wir DSGVO-konform praktizieren wollen, dürften wir unsere Patienten noch nicht mal mehr namentlich im Wartezimmer aufrufen, sondern müssten Nummern vergeben“, sagt DZOI-Präsident Engels im Hinblick auf die Gutachter-Tagung. Neben einigen interessanten Fällen, zu denen die Teilnehmer sich austauschten, bot vor allem der DSGVO-Vortrag von Urs Fabian Frigger von den Fachanwälten für Medizinrecht Lyck+Pätzold Diskussionsstoff. Der auf medizinrechtliche Fragen spezialisierte Rechtsanwalt sprach zum Thema „Update Datenschutzgrundverordnung, Internetseite, Datenspeicherung“. Alle waren sich einig, dass die aus der DSGVO resultierenden Anforderungen Zahnarztpraxen vor große Herausforderungen stellen. Mit dem Vortrag des Experten wollte das Deutsche Zentrum für orale Implantologie e. V. seine Mitglieder dabei unterstützen. „Wir setzen nur noch Verordnungen um: Fortbildungsordnung der Kassenzahnärztlichen Vereinigungen, RKI-Empfehlungen für Hygiene, QM Qualitätsmanagement, MPG Medizinproduktegesetz und jetzt auch noch die DSGVO“, erklärt Engels. „Statt den freien Beruf des Zahnarztes auszuüben, ertrinken wir in einer Flut von Vorschriften. Es wundert mich nicht, dass immer mehr Kolleginnen und Kollegen lieber als angestellte Zahnärzte arbeiten.“

Vorstand bestätigt
Entsprechend der Satzung standen in diesem Jahr DZOI-Vorstandswahlen an. Bei der Mitgliederversammlung wurde das bestehende vierköpfige Präsidium aus Dr. Helmut B. Engels, Dr. Thomas Freiherr von Landenberg, Dr. Hans-Joachim Habermehl und PD Dr. Dr. Arwed Ludwig bestätigt. Ein Höhepunkt der neuen Amtsperiode wird das 30-jährige Jubiläum des Deutschen Zentrums für orale Implantologie e. V. im kommenden Jahr sein. Der zweitälteste Implantologen-Verband plant eine ganz besondere Jubiläumsfeier und lädt vom 7. bis 9. August 2020 nach Koblenz ein. Vizepräsident von Landenberg kündigte an, dass eigens für die DZOI-Feier ein Schiff für „Rhein in Flammen“ gebucht sei, ein einmaliges Erlebnis mit Feuerwerksspektakel vor nächtlichem Himmel.

Fortbildungspunkte sammeln und bis zu 25 Prozent Abzüge vermeiden
Als ein Fachverband, der die Zahn-Implantologie in Deutschland mit eingeführt, Ausbildungsmöglichkeiten für Kolleginnen und Kollegen sowie den Erfahrungsaustausch unter Experten gefördert hat, arbeitet das Deutsche Zentrum für orale Implantologie e. V. aktuell daran, die Zukunft des Fachgebietes mitzugestalten. Fortbildungsangebote zu machen, steht dabei weiter ganz oben auf der Tagesordnung. „125 Fortbildungspunkte müssen wir innerhalb von fünf Jahren nachweisen, sonst drohen zwischen zehn bis zu 25 Prozent Abzüge. Das DZOI macht seinen Mitgliedern entsprechende Kursangebote zu unterschiedlichen Themen wie Update Laserschutzbeauftragter, DVT, Keramikimplantate sowie neue Entwicklungen in der Implantologie.“

Zweite Meinung ist gefragt
Mit dem Curriculum Implantologie, das dieses Jahr zum 23. Mal vom 7. bis 12. Oktober in Göttingen stattfindet, ermöglicht der Fachverband Zahnmedizinern seit Jahrzehnten, einen Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie zu erwerben. „Für die Zahn-Implantologie zu qualifizieren, bleibt unser Kernanliegen. Patienten wünschen sich heute eine zweite Meinung, wenn sie Entscheidungen für festsitzenden Zahnersatz treffen. Experten wie die DZOI-Beratungsärzte sind prädestiniert dafür. Sie sind mindestens zehn Jahre implantologisch tätig und haben über 1.000 Implantate gesetzt.“ Vor allem im Hinblick auf die alternde Gesellschaft verändert sich der Stellenwert der Implantologie. „Die Zahl der Menschen steigt, denen wir mit festsitzenden dritten Zähnen statt Vollprothese deutlich mehr Lebensqualität schenken können. Hier muss die Finanzierung von Zahn-Implantaten stärker in den Fokus rücken. Vernünftig kauen zu können, ist ein entscheidender Faktor für den physischen Gesundheitszustand eines Menschen. Einwandfrei artikulieren und ungehindert lachen zu können, zahlt auf die psychische Gesundheit ein.“

Der aktuelle DZOI-Vorstand im Überblick:
Präsident: Dipl. Ing. Dr. Helmut B. Engels, Bonn – Bad Godesberg
Vizepräsident: Dr. Thomas Freiherr von Landenberg, Koblenz
Schatzmeister: Dr. Hans-Joachim Habermehl, Frankfurt/M
Schriftführer: PD Dr. Dr. Arwed Ludwig, Kassel

1. Deutscher Lachgaskongress

Unser förderndes Mitglied Baldus Medizintechnik lädt zum 1. Deutschen Lachgaskongress ein: 24.08.2019 in der Rhein-Mosel-Halle Koblenz. Alle Infos hier.

Europäische Implantologie ohne Grenzen

Wissenschaftlicher Kongress in Martinique 21. bis 28.03.2019

Mit dem Gemeinschaftskongress von DZOI und AMII (Academy of Minimally Invasive Implantology) gesponsert von IBS Europe, W&H können Sie Fachwissen auf höchstem Niveau mit einer Reise ins Paradies verbinden. Es erwarten Sie vier Tage intensives wissenschaftliches Programm mit einer Vielfalt an Themen rund um die Visionen der Implantologie. Um nur einige Beispiele zu nennen:

  • Ex vivo Ergebnisse CMC Sinuslift
  • prothetische Versorgung mit Cerec System
  • direkte Implantation und prothetische Versorgung mittels Steg

  • ästhetische Ergebnisse im Frontzahnbereich
  • Unterschied zwischen Magicore und Gewebe
  • parodontaler Effekt vom Magic-core Implantat
  • Implantologie ohne Aufklappung
  • Erfahrungen der minimal invasiven Implantologie
  • Perimplantitiden – Lösungen, ohne Aufklappung mit dem Accurator System

Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde und Punkte für das CURRICULUM IMPLANTOLOGIE (DZOI) bzw. die MASTERAUSBILDUNG (DGI)!

Die Preise enthalten die Kongressgebühr, Gala-Dinner, Work Shops und sieben Nächte im Hotel La Bateliere inklusive Frühstück! Nur die Flugkosten sind nicht enthalten. Samstag und Sonntag sind ohne Fortbildung.

Wissenschaftlicher Kongress: € 1.310,00
DZOI-Mitglieder sparen € 160,00 € 1.150,00
pro Begleitperson € 695,00

Optionen für das Freizeitprogramm
Segeltörn incl. Lunch 1/2 T € 50,00, Tauchkurs € 150,00, Greenfee € 90,00

Alle Details zum wissenschaftlichen Programm, den Referenten und zum Ablauf hier:

Kongress-Flyer „Europäische Implantologie ohne Grenzen“

Download dzoi_kongress-flyer_europaeische_implantologie_ohne_grenzen_martinique.pdf - 2 MB


Hier direkt zur Buchungsanfrage.