Mehr Vollkorn, weniger Zucker

Lieber Vollkornbrot statt Keksen: Wer seine Zähne vor Karies schützen will, sollte diesem Tipp folgen. Verarbeitete Stärke, die vor allem in Weißmehl-Produkten wie Kuchen, Weißbrot und Keksen enthalten ist, ist deutlich schädlicher als langsam verdauliche Stärken aus Vollkornlebensmitteln. Dies hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) jetzt in einer Auswertung von 33 wissenschaftlichen Arbeiten ermittelt.

Wie die Forscher feststellten, erhöht verarbeitete Stärke das Kariesrisiko, weil sie im Mund in Zucker umgewandelt wird, der bekanntermaßen die Zähne angreift. Im Fachmagazin „ZM-Zahnärztliche Mitteilungen“ wird Studienleiterin Paula Moynihan, Professorin für Ernährung und Mundgesundheit an der Universität Newcastle zitiert: “Alles deutet darauf hin, dass eine Ernährung, die reich an Vollkornkohlenhydraten ist, weniger wahrscheinlich die Mundgesundheit schädigt als Essen, das verarbeitete Stärke enthält.”

Den gesamten Artikel lesen, hier.